Dienstag, 11. Juni 2013

Tajine

Eine gute Freundin von mir kommt aus Marokko. Letzte Woche hatte ich sie mal gefragt wie man eine Tajine benutzt und ob sie auch so eine hat. Sie war super begeistert das ich daran Interesse habe und hat mir gleich alles darüber erzählt, sie meinte das es der in Marokko typische "Eintopf" sei und das die Speisen sehr schonend zubereitet werden, im Prinzip wie ein Biogericht. Sie selber kocht mindestens einmal die Woche in der Tajine.
Normalerweise kann man sie als Kochtopf auf dem Gasherd benutzen und das Gericht dann anschließend mit Alufolie abgedeckt in den Ofen schieben. Ich hatte mal im Internet eine für 4 Personen für 59 € gesehen und sie gefragt ob das okay sei. Daraufhin hat sie gelacht und meinte nein nein das ist viiiel zu teuer ich nehm Dich mal zu unserem Marokkanischen Lebensmittelhändler mit der hat auch welche.
Wie man sieht hatte ich Erfolg ;o) ich besitze jetzt 2 tolle kleinere Tajinen mit ca. 18cm Innendurchmesser für 1-2 Personen und die hintere hat mir meine Freundin geschenkt die hat ca. 24cm Durchmesser und ist für 2-4 Personen.
Für die beiden bemalten habe ich gerade mal 22,50 € bezahlt, allerdings hat meine Freundin für mich noch gehandelt.
Sie meinte ein Arabischer Einkauf ohne Handeln geht nicht ^-^

Wenn der Umzug vorbei ist koche ich darin und poste das dann, ein Gericht habe ich gestern mit meiner Freundin schon gemacht damit ich das Prinzip verstehe, leider habe ich vergessen ein Foto zu machen. Ausserdem hat sie mir noch ein Typisch Marokkanisches Gewürz gekauft "Ras El Hanout" ein 7 Gewürze Pulver bestehend aus Salz, Ingwer, Fenchel, Kurkuma, Peffer, Cayennepeffer, Koriander und etwas Stärke, es duftet himmlisch und war sehr lecker an dem Gericht so richtig orientalisch.

Hach ich kanns gar nicht erwarten darin zu kochen. Die Tajinen hat sie mir dann erst noch gespült und mit Speiseöl eingerieben und bei ca. 220°C vorgebacken damit sie den Feuertest bestehen. Da es ja Naturprodukte sind muss man mit dem Öl die feinen Risse versiegeln die durch das auskristallisieren beim Brennen und versiegeln entstanden sind. Wenn die Tajine die hohe Temperatur aushält dann kann man sie benutzen ohne das sie reisst oder platzt.

Nun warte ich noch auf meinen Persischen Reiskocher und dann kann das Kochen losgehen!

Kommentare:

  1. Toll, ein Tajine hätte ich auch gerne. Ich liebe orientalisches Essen und hab einige Rezepte für Tajine, bisher hab ich die immer in einer Schmorpfanne zubereitet. Meine Küche platzt einfach aus allen Nähten, ein Teil meiner Sammlung steht sogar schon im Arbeitszimmer. :D Aber ich hoffe nächstes Jahr können wir umziehen, dann werd ich meine Ausstattung etwas aufstocken. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kann sie nur empfehlen und wenn Deine neue Küche den Platz hergibt dann schlag zu ;o)
    Aber ich würde sie wirklich lieber bei einem Marokkaner kaufen im Internet sind die echt megateuer.

    AntwortenLöschen