Dienstag, 28. Mai 2013

Inari gefüllte Tofutaschen

Da wir ja bald umziehen bin ich schon seit einiger Zeit dabei meine Vorräte aufzubrauchen und so wenig wie möglich nachzukaufen. Im Keller ist mir heute noch eine Packung Frittierte Tofutaschen in die Hände gefallen, da diese nur bis August haltbar sind gab es heute also Inari mit Reis-Thunfisch Füllung. In dem Päckchen sind 12 Taschen, 6 habe ich eingefroren (immer 3 in eine Tüte nebeneinader gelegt) und die restlichen 6 gefüllt. Die Taschen habe ich erst mit heissen Wasser aus dem Wasserkocher übergossen damit das Fett von der Lake abgeht, abgetupft und sie mit einem Messer vorsichtig geöffnet, leider sind mir trotzdem 2 kaputt gegangen hmpf, passiert Euch das auch immer?

Zuvor habe ich einen Thunfisch-Zwiebel-Kwepie (jap. Mayo) Salat gemacht und diesen gewürzt mit einer Teriyakisoße, Salz&Pfeffer, Chilli und einer Prise Zucker.
Dann habe ich in die Inari ca. 2 TL Thunfischsalat und darüber nochmal 2TL Reis gegeben man kann die Thunfischfüllung auch in die Mitte geben oder sie auch weglassen, ganz wie man mag. Darüber hab ich noch etwas Ketjap Manis gegeben.
6 gefüllte Inari sind für eine Person viel zuviel ich hatte mir vorgenommen 3 heute abend und 3 morgen zu essen dann hab ich aber noch einen 4.ten verdrückt und kugel mich jetzt rum =D
Mein Schatz mag die leider nicht, was ich überhaupt nicht verstehen kann die sind so mega lecker.
Die schmecken nicht nach Tofu, die sind süß und einfach nur gut, von der Konsistenz würde ich sie dem Omelette zuordnen.
Naja dann gibts den rest halt morgen und Reis ist auch noch über, dekoriert mit einer Schnittlauchblüte.
Dann mach ich meinem Schatz halt was anderes was weiß ich noch nicht ^-^

Kommentare:

  1. Ich esse die auch total gerne:) jetzt wo ich das bei dir sehen, hätte ich da auch mal wider Lust zu :) leider habe ich keine mehr :/ aber vielleicht muss ich mich mal wider in den Zug setzten und welche kaufen. :)

    deine füllung klingt gut. Ich fülle inari immer nur mit reis. Hast du noch andere Füllungen? Ich bin kein großer Thunfisch-fan.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm also im Prinzip kannst Du alles reinmachen was man auch bei Onigiri machen würde. Z.B Ume oder Ei ich stell mir Lachs auch sehr lecker vor. Ich hab neulich ein paar Gunkan Sushi gegessen mit gewürfelten Lachs,Mayo, Lauchzwiebel und Chilli das stell ich mir auch gut vor.
    Schau halt was Dir in Kombination mit den süßen Inari gut schmeckt ich denke Ume wäre dann doch etwas zu sauer aber Versuch macht klug ;o)

    LG bakeneko

    AntwortenLöschen
  3. Hallo bakeneko, wenn du due Tofu-Taschen nicht abtupfst, sondern richtig kräftig ausdrückst, lassen sie sich besser öffnen - und sollten sie doch mal kaputtgehen, kleinschneiden und mit in die Füllung geben falls du sie nicht so vernaschst. Als Füllung nehme ich gern Reis mit gewürztem Gemüse; dafür koche ich gestiftelte Möhren, Rettich und Kohlrabi in einer Soße aus Dashi, Sojasoße, Sake und etwas Zucker bissfest und mische sie anschließend mit etwas von der Kochbrühe unter den Reis. (Das japanische Originalrezept verwendet Möhren, Gobo und Kampyo)
    LG haruko

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Haruko, oh klasse danke für den Tipp =D und danke für den Rezeptvorschlag das teste ich das nächste mal aus.
    LG bakeneko

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, bei uns auch oft Inari. Immer wenn ich meinen Mann frage, was er ins Bento haben will, krieg als Antwort entweder Inari oder Onigiri. :) Mit Thunfisch essen wir sie auch am liebsten.

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache die immer, wie unser ortsansässiger sushiladen: reis als Füllung und yakitori soße und sesam drüber. Umai! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm das hört sich auch gut an, das teste ich beim nächsten mal ;-)

      Löschen