Montag, 9. Januar 2012

Maki auf meiner Schieferplatte

Heute habe ich endlich eine meiner beiden Schieferplatten eingeweiht. Da ich nicht sicher war ob die Platte nicht doch Flecken bekommt habe ich einfach etwas Klarsichtfolie drübergelegt, sieht zwar nicht ganz so schön aus aber effektiv war es und spülen musste ich sie auch nicht ^.^ Ich werde lieber erstmal noch testen ob sie auch wirklich keine Flecken bekommen.
 
Es gab Kappa (Gurke) und Oshinko (eingelgter Rettich) Maki mit, ja ihr seht richtig, rosa Ingwer ;o) der sollte laut Verkäuferin etwas milder sein, kann ich sogar bestätigen er schmeckt sehr süß. Natürlich durfte die Sojasauce und ein Klecks Wasabi nicht fehlen. Zusätzlich habe ich dann noch etwas schwarzen und weissen Sesam drüber gestreut das fand ich ziemlich passend ich glaube das mache ich jetzt öfters.

Kommentare:

  1. Das sieht aber appetitlich aus und die Schieferplatten sind richtig stylisch. Übrigens wenn die Schiefertafeln lebensmittelecht sind, kann man die normal abwaschen, falls doch Flecken bleiben, mit einem neutralen Öl abreiben. Eine Freundin von mir hat solche Platten als Platzteller, die schreibt dann manchmal Namen oder Menü mit Kreide drauf und das geht immer wieder weg. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ah cool ja danke für den Tip. Also ich hab sie heute mal abgespült und das Wasser perlt ganz stark ab ich schätze mal das sie sogar eventuell schon vorbehandelt sind. Lebensmittelecht sind sie die wurden direkt als "Brettchen" verkauft.

    AntwortenLöschen
  3. das sieht so schick aus!! aber ich denke auch dass die flecken wieder weg gehen!! vor allem da es ja nichts fettiges ist..

    AntwortenLöschen
  4. Ja nächstes mal benutze ich sie direkt also Wasser perlt total gut ab ich denke da passiert nix das sieht dann auch bestimmt besser aus ^o^

    AntwortenLöschen