Mittwoch, 26. Januar 2011

Bento Nr. #16#

Seit langen habe ich mal wieder meine Box mit dem französischen Muster genommen und bin mal wieder erstaunt wieviel dort hineinpasst (eine Portion von einem normalen Teller!). Es gab Reis in Brühe gekocht dekoriert mit Sakurablüten, Gemüse und süß-scharfes Hähnchen, das Rezept findet ihr weiter unten. Diesmal habe ich anstelle von normalen Sushireis, Milchreis verwendet. Es handelt sich dabei um eine preisgünstige Alternative, denn er ist genauso klebrig. Allerdings braucht er ein bisschen mehr Wasser und ich habe ihn einfach 10 min. länger mit Deckel stehen lassen. Bei der Wassermenge gehe ich nach Augenmaß vor. Einfach den gewaschenen Reis mit Wasser überdecken und gleichmäßig auf dem Topfboden (normal großer Topf) verteilen, so das ca. 1 cm Wasser über dem Reis steht. Ich nehme dann meine Daumennagellänge zum abschätzen. Bei dem Milchreis habe ich ca. 1,5 cm Wasser drüber stehen lassen.
Da ich etwas zuviel Reis gekocht hatte habe ich noch 3 Onigiri aus dem Rest geformt und sie an 3 Freundinnen in der Schule verteilt. Ich glaube die kamen ganz gut an ^o^
So und hier ist noch das Rezept für das süß-scharfe Hähnchen:
Für 2 Personen:
- 2 Hähnchenschnitzel ca. 350-400g 
- 6 EL Ananasstücke aus der Dose oder frisch
- 2 EL Sojasauce
- 1/2-1 EL Sambal Olek
- Currygewürz
- Paprika (süß oder scharf nach Geschmack)
- 1 EL Sesamöl und 1 ELChilliöl (wer beides nicht hat nimmt normales Öl zum braten)
- Beilagen nach Wahl

Hähnchen mit dem Sesam- und Chilliöl anbraten bis es fast durch ist. Sojasauce und Sambal Olek dazugeben und gut mischen damit es sich gleichmäßig über das Fleisch verteilt. Wenn das Fleisch gut angebraten und durch ist mit Curry und Paprika würzen und die Ananas dazugeben. Hitze runterstellen und das ganze am besten mit Deckel ca. 5 min. ziehen lassen damit die Ananas warm wird aber nicht verkocht. Wer es nicht scharf mag lässt einfach das Sambal Olek weg und nimmt Edelsüße Paprika das schmeckt auch gut. Beilagen nach Wahl Reis und Gemüse mag ich dazu am liebsten aber Nudeln wären auch kein Problem. Bon appetit.

Kommentare:

  1. Ich bin auch immer wieder erstaunt wie viel in so eine Bento Box passt. Man meint immer das wäre zu wenig und man wird nicht satt, aber meist ist es genau die richtige Menge ;)

    Das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich liebe Hähnchen in alle Variationen und deshalb ist dein Rezept schon abgespeichert :D

    LG Mokiko

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mokiko,
    danke, ja mit Hähnchen kann man so schöne einfache und schnelle Gerichte zaubern *g*
    Ich hatte auch schonmal überlegt mit so eine 750ml Box zu holen aber wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht was ich dann da alles reinpacken soll, ich denke die wär doch etwas zu groß für mich. Ich gerate bei meiner Lieblingsbox Nr. 1 mit 600ml schon an meine Grenzen ^o^

    AntwortenLöschen