Freitag, 28. Oktober 2011

Kürbisschale

Gestern hatte ich mal so richtig Hunger auf Nudeln mit Tomatensauce. Also hab ich meine Vorräte durchwühlt und bin fündig geworden. Es gab mini Kürbisnudeln von Barilla in gekochten, geschälten und pürierten Tomaten mit Ingwer, Knoblauch, Sambal Olek und Sojasauce abgeschmeckt und das ganze angerichtet in einem halben Hokkaido Kürbis den ich vorher ca. 5-7 min in der Mikrowelle gegart hatte. Der Basilikum dient nur zur Deko geschmacklich passte er nicht ganz so gut.

Ich habe jetzt schon öfter gesehen das welche Suppen in einem Kürbis anrichten also habe ich alle Zutaten genommen die mir schmecken und ausprobiert und ich glaube das wird mein neues Leibgericht ;o)

Kommentare:

  1. Super Halloween-Essen - hast du den Kürbis eigentlich mitgegessen oder diente der nur als "Geschirr"? ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hehe den hab ich gefuttert und konnte mich danach ca. 3h nicht mehr bewegen -.- ich hab die Zeit genutz und Animes geschaut hehehe.
    Nächstes mal esse ich nur die hälfte aber heute fühle ich mich wunderbar enschlackt und entgiftet ;o)

    AntwortenLöschen
  3. wow sieht das lecker aus!!! Ich hab sowas noch nie gesehen!! ich iebe kürbis und nudeln sowieso.. hätte nicht gedacht dass der kürbis in 5 min. in der mikrowelle gegart werden kann.. gut zu wissen! (auch wenn ich keine mikrowelle hab ;) )

    AntwortenLöschen
  4. Ja ich glaube ich habe nach 4 min mal mit der Gabel reingepieckt und da war er noch etwas hart, dann habe ich ihn nochmal so ca. 3 min reingestellt bei 700-800 Watt.

    AntwortenLöschen